«KUNE» bedeutet «Zusammen» in Esperanto.

Zugleich ist es die Grundlage unserer Arbeit. Wir arbeiten gemeinsam als Team; der Gruppenzusammenhalt ist die Basis für eine erfolgreiche Arbeit in manchmal nicht ganz einfachen Situationen. Wir sind eine Gruppe junger Leute aus der ganzen Schweiz. Uns verbindet ein Bezug zu Bern und den Drang etwas für die vielen Menschen auf der Flucht zu tun, sonst haben wir aber die verschiedensten Hintergründe. Während unseres ersten Aufenthalts in einem Flüchtlingslager in Dobova (SLO) im Dezember 2015 merkten wir, dass wir als Gruppe ganz gut funktionieren und dass uns die Arbeit beglückt. Auch unser zweiter Gruppeneinsatz in Athen war ein Erfolg. In einer etwas anderen Zusammensetzung haben wir während zwei Wochen den Menschen in Piräus unsere Hilfe angeboten. Von da an waren KUNE-Freiwillige in verschiedensten Gruppenzusammensetzungen von Juni bis September 2016 sowie von Dezember 2016 bis Ende Februar 2017 in Athen und Lesbos an verschiedenen Projekten beteiligt. Dabei war auch die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Ende März 2017 allerdings wurde die Arbeit auf Lesbos aus verschiedensten Gründen so stark erschwert, dass wir uns dazu entschieden, uns als Verein vorerst aus Griechenland zurückzuziehen und auf die Projekte in der Schweiz (Link zu Kune Schweiz) zu konzentrieren. Welche Herausforderungen nun im Ausland auf uns warten, wird sich zeigen.

Dies sind unsere Gruppenmitglieder:

(es fehlen Linus und Rilana)

Weitere Informationen über uns findest du in unserem Flyer zum download!

Vielen Dank an die Prolith AG (www.prolith.ch) für den Druck unserer Flyer! 

 

 

 

KUNE Aid ist als Verein organisiert. Unsere Statuten können mit diesem Button als PDF heruntergeladen werden.

Informationen zu Mitgliedschaften von KUNE Aid findest du hier.

Bei weiteren Fragen zu unserer Organisationsform oder zu Mitgliedschaften wende dich über info@kuneaid.org an uns.